REIKI

Reiki ist eine alternative, ganzheitliche, energetische Heil- und Entspannungsmethode und wird weltweit praktiziert. Der Begriff Reiki stammt aus dem Japanischen und wird auch mit "universeller Lebensenergie" übersetzt.

 

Diese Energiearbeit ist sicher und leicht anzuwenden und voller positiver Effekte. Es ist die kosmische Kraft, die z. B. Quantenphysiker erforschen. Durch Einstimmungen in Reiki kann diese Energie, die uns jederzeit umgibt genutzt werden, um sie zu empfangen und weiterzuleiten. Über die Hände fliesst die Energie dann zum Empfangenden. Ebenso ist Reiki nicht an eine Religion oder Glaubenssysteme gebunden.

 

 

WAS KANN REIKI?

Mit Reiki können die Anspannungen des Alltages losgelassen werden und ein Gefühl des Friedens und der Einheit stellt sich ein.

 

Reiki wirkt immer zum Guten, es wird keine Fremdenergie übertragen. Das Energiesystem des Körpers kommt wieder in Balance. 

 

Der Körper gelangt im Laufe der Anwendung in einen erholsamen Zustand der Tiefenentspannung. Reiki begünstigt Stressabbau, stärkt das Immunsystem, aktiviert die Selbstheilungskräfte und wirkt revitalisierend und reinigend.

 

Eine ideale Ergänzung bietet Reiki bei der Begleitung von physischen oder psychischen Krankheitsprozessen und bestehenden therapeutischen Maßnahmen, wie z. B. Einschränkungen der Mobilität, nach Sportverletzungen, Schmerzbehandlung, Verspannungen und Angstzuständen.

 

 

URSPRUNG VON REIKI

Reiki wurde durch Dr. Mikao Usui (15.08.1865 - 09.03.1926), einem japanischer Gelehrten und Mönch, wieder entdeckt.

 

Seine Hauptaufgabe widmete er der Lehre und Verbreitung von Reiki in Japan. Kurz vor seinem Tode gründete er mit Dr. Chujiro Hayashi eine ambulante Reiki-Klinik in Tokio.

 

.

 

 

 

 

 

REIKI IN KLINIKEN

Jahrzehntelange positive Erfahrungen haben dazu geführt, dass Reiki auch als begleitende Therapieform u.a. in medizinischen Einrichtungen zum Einsatz kommt.

 

In den USA arbeiten seit langem Hunderte von Kliniken mit Reiki als Unterstützung zu bestehenden Therapien. Die Niederlande übernehmen vereinzelt die Kosten von Reiki-Anwendungen als anerkannte Behandlung, ebenso britische und japanische Kliniken.

 

Auch in Deutschland wächst die Akzeptanz. Im Unfallkrankenhaus Berlin wird die moderne Medizin mit therapeutischem Handauflegen ergänzt, mit erstaunlichen Erfolgen (siehe Ausschnitt einer Sendung des deutschen Fernsehens).


ABLAUF EINER SITZUNG

Reiki fließt durch die Hände des Gebenden zum Körper des Empfängers. Es wird keine Fremdenergie übertragen. Die Sitzungen erfolgen in einer harmonischen Atmosphäre auf einer bequemen Liege.

 

Die Hände werden auf den Körper gelegt oder in einem geringen Abstand für eine gewisse Zeit gehalten bis der Energiehaushalt wieder ausgeglichen ist. Dauer: In der Regel 60 min.

WICHTIGE HINWEISE

Reiki ersetzt nicht die Behandlung und Diagnose eines Arztes oder Heilpraktikers und deren therapeutische Maßnahmen. Reiki unterstützt und fördert die Selbstheilungskräfte des Körpers und kann dadurch Heilungsprozesse deutlich beschleunigen und fördern.